Tag: Ministerium für Staatssicherheit

Der Lauscher an der Wand

Geschrieben am 16.01.2018 von

Die Wohnung ist unverletzlich; Durchsuchungen, Eingriffe und Beschränkungen sind streng reglementiert. Das sagte Artikel 13 des deutschen Grundgesetzes in der Urfassung von 1949. Vor 20 Jahren, am 16. Januar 1998, beschloss der Bundestag eine umfangreiche Ergänzung des Artikels: Sie erlaubte staatlichen Organen, mit sogenannten technischen Mitteln Wohnungen abzuhören. Damit legalisierte er den Großen Lauschangriff. Eigentlich…

Weiterlesen

SIRA ruft Rosenholz

Geschrieben am 17.02.2017 von

Seit den 1960er-Jahren benutzte das Ministerium für Staatssicherheit der DDR auch Computer, hauptsächlich für Datenbanken. Zunächst griff man auf ostdeutsche und auf französische Rechner zurück. Später erwarb das MfS Anlagen des Typs Siemens 4004. In den Achtzigern liefen seine Datenbanken auf ESER-Systemen. Nach dem Ende der DDR kamen die Spionage-Dateien SIRA und Rosenholz ans Licht….

Weiterlesen

Ich bin der Golem

Geschrieben am 31.10.2016 von

Dieser Blogbeitrag erscheint am Tag vor Allerheiligen, zu Halloween. Unser Thema ist die einzige Sagengestalt in der Informatik: der Golem. Er wurzelt in der jüdischen Mystik des Mittelalters und ist ein künstlicher Mensch. Bekannt wurden die Golems aus Chelm und aus Prag. In moderner Zeit erhielten ein Computer, eine Software und eine Roboterfamilie seinen Namen….

Weiterlesen