Tag: Z5

Rechnen mit Feldern

Geschrieben am 09.02.2018 von

Im ersten Halbjahr 1956 meldete Konrad Zuse fünf Patente für Feldrechenmaschinen an. Dabei handelte es sich um Computer mit einem oder mehreren Trommelspeichern und einer speziellen Arbeitsweise: Sie operierten mit Zahlenfeldern. 1958 stellte Zuse seine Erfindung auf einem Kongress in Madrid und in einer Fachzeitschrift vor. Der Feldrechner war im Ansatz ein Vorläufer späterer Supercomputer….

Weiterlesen

Computerszene DDR

Geschrieben am 18.08.2017 von

In der Nachkriegszeit wurden auch in der DDR Computer gebaut. 1955 arbeitete bei Zeiss in Jena der Relaisrechner Oprema. 1956 entstanden in der TU Dresden zwei Exemplare des Röhrencomputers D 1. Im August 1957 fand in Ilmenau eine Tagung über Maschinelle Rechenanlagen statt. Im Folgenden geben wir einen Überblick über das erste Jahrzehnt der DDR-Informatik….

Weiterlesen

Computerszene 1952

Geschrieben am 21.07.2017 von

Im Juni des Jahres 1952 ging in Göttingen der erste deutsche Elektronenrechner in Betrieb, die G1. Im folgenden Juli fand in der RWTH Aachen die erste deutsche Tagung zur Informatik statt. Auf dem Kolloquium für programmgesteuerte Rechengeräte und Integrieranlagen sprachen fachkundige Experten, darunter Konrad Zuse. Unter den Zuhörern befand sich auch der junge Heinz Nixdorf….

Weiterlesen

Konrad Zuses Kleincomputer

Geschrieben am 07.03.2017 von

Konrad Zuse erfand den programmgesteuerten Digitalrechner, doch er weigerte sich zeitlebens, mit einem Mikrocomputer zu arbeiten. Aus dem Sommer 1948 ist aber ein Entwurf für eine mechanische Klein-Rechenmaschine überliefert. Sie sollte im Büro eingesetzt werden. Die Maschine konnte durch Lochkarten programmiert und durch Module erweitert werden. Leider hat Zuse seinen Buchungsautomaten nie gebaut. Im ersten…

Weiterlesen

Hier lief einst die Z3

Geschrieben am 12.05.2016 von

Das Geburtshaus des Computers liegt in Berlin-Kreuzberg an der Methfesselstraße 7. Hier führte Konrad Zuse am 12. Mai 1941 den ersten programmgesteuerten Digitalrechner Z3 einer kleinen Gruppe von Experten vor. Das Gebäude fiel dem Bombenkrieg zum Opfer und wurde später nie wieder aufgebaut. Auf einem Luftbild von 1920 kann man es aber noch gut erkennen….

Weiterlesen

Wie beseitige ich einen Computer ?

Geschrieben am 16.04.2015 von

Am 20. Juli 2013 zerstörten Redakteure der Zeitung „Guardian“ unter Aufsicht von Technikern des Geheimdienstes GCHQ mehrere Computer, die Texte des Whistleblowers Edward Snowden enthielten. Seit kurzem werden die Reste eines der Rechner in einem Museum in London gezeigt. Das war nicht das erste Mal, dass digitale Hardware mit Gewalt aus dem Verkehr gezogen wurde….

Weiterlesen