Tag: Harvard Mark II

Gigantische Gehirne, kalkulierende Instrumente

Geschrieben am 25.06.2019 von

„Giant Brains“ und „Calculating Instruments and Machines“ waren Sachbücher, die im Jahr 1949 erschienen. Sie erläuterten zum ersten Mal einem breiteren Publikum den Computer. Die riesigen Gehirne beschrieb der amerikanische Mathematiker Edmund Berkeley; die Rechengeräte und -maschinen schilderte der englische Physiker Douglas Hartree. Während Hartree der Analogtechnik viel Platz schenkte, hob Berkeley digitale Systeme hervor….

Weiterlesen

Wenn der Computerkäfer landet

Geschrieben am 08.09.2017 von

Im 19. Jahrhundert sprachen amerikanische Elektroingenieure von Bugs, wenn ihre Anlagen nicht funktionieren wollten. Das Wort bezeichnet eigentlich ein Insekt. Am 9. September 1947 wurde ein echter Bug in einem elektrischen System gefunden. Es war eine Motte, die in ein Relais des Großrechners Harvard Mark II geriet. Seitdem sind digitale Insekten aus Computern nicht wegzudenken….

Weiterlesen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.