Tag: Steve Jobs

Das Jahr der Tablets

Geschrieben am 27.01.2020 von

Vor zehn Jahren erfolgten zwei sehr unterschiedliche Produktpräsentationen, doch von ganz ähnlichen Geräten. Am 6. Januar 2010 stellte Microsoft-Chef Steve Ballmer in Las Vegas mehrere Tablet-Computer vor; sie liefen mit Betriebssystemen seiner Firma. Am 27. Januar enthüllte Steve Jobs in San Francisco das neue Apple iPad, das im Markt der flachen Rechner die Spitzenposition eroberte….

Weiterlesen

Vom Zeitplaner zum PDA

Geschrieben am 03.01.2020 von

Vor vierzig Jahren erschien ein neuer Computertyp. Der Taschencomputer war so groß wie ein Taschenrechner und besaß Tasten mit Buchstaben; damit gab man Programme ein. Aus dem Taschencomputer entwickelten sich der Laptop sowie eine zweite Gerätegattung, der Organizer oder Persönliche Digitale Assistent. Er ist kaum noch im Handel, doch lebt er in Gestalt des Smartphones…

Weiterlesen

Der Revolutionär – Altair 8800

Geschrieben am 29.11.2019 von

Vor 45 Jahren gab es schon Mikroprozessoren für Daten im Acht-Bit-Format. Es gab auch einige Computer, die sie benutzten. Am 29. November 1974 erschien in New York das Heft von „Popular Electronics“ für Januar 1975. Es stellte den Acht-Bit-Rechner Altair 8800 vor, der als Bausatz 397 Dollar kostete. Er löste die Revolution der Mikrocomputer aus….

Weiterlesen

Vom Mikrocomputer zum Tabellenkalkulator

Geschrieben am 09.05.2019 von

1975 erschienen Mikrocomputer in größerer Zahl, 1976 kam der erste Apple heraus. 1977 folgten der Apple II und ähnliche Kleinrechner. Doch konnte man sie auch sinnvoll nutzen? Das klärte sich zwei Jahre später. Am 11. Mai 1979 stellten Dan Bricklin und Bob Frankston ihr Programm VisiCalc vor. Es kalkulierte Tabellen und war die erste „Killerapplikation“. …

Weiterlesen

Warum 1984 nicht „1984“ wurde

Geschrieben am 22.01.2019 von

Vor 35 Jahren, am 22. Januar 1984, lief im amerikanischen Fernsehen ein Werbespot für den Computer Apple Macintosh. Der eine Minute lange Film des englischen Regisseurs Ridley Scott spielte auf den berühmten Roman „1984“ an. Apple-Chef Steve Jobs sah den Spot als Kampfansage an die Firma IBM. Er zählt heute zu den Klassikern der Reklamekunst….

Weiterlesen

NeXT – der goldene Flop

Geschrieben am 12.10.2018 von

Am 12. Oktober 1988 enthüllte Steve Jobs in San Francisco den Computer NeXT. Er stammte aus der gleichnamigen Firma, die Jobs 1985 nach seinem Weggang von Apple gegründet hatte. Der schwarze Würfel besaß überragende Grafik- und Multimedia-Fähigkeiten, er kostete aber 6.500 Dollar. Der NeXT verkaufte sich schlecht, hatte jedoch einen großen Einfluss auf die Computerentwicklung….

Weiterlesen

Der Apple, der die Firma rettete

Geschrieben am 04.05.2018 von

In den Neunzigern geriet die Firma Apple in die Krise. Die Umsätze sanken von Jahr zu Jahr, die Marktanteile der Konkurrenz wuchsen. Das galt vor allem für Computer mit Windows-Betriebssystemen. 1997 kehrte der einst herausgedrängte Steve Jobs zu Apple zurück. Als „vorläufiger“ Geschäftsführer präsentierte er am 6. Mai 1998 den iMac, der die Wende brachte….

Weiterlesen

Apple Lisa – aus der Tiefe geholt

Geschrieben am 19.01.2018 von

In einem Monat, am 23. Februar, startet im HNF die Sonderausstellung „Digging Deep“. Sie zeigt Schätze aus dem Depot des Museums. Zu ihnen gehört der Personal Computer Lisa der Firma Apple. Er wurde vor 35 Jahren angekündigt und besaß schon eine grafische Benutzeroberfläche und Maus-Bedienung. Leider zählt er auch zu den großen Flops der IT-Geschichte….

Weiterlesen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.