Allgemein

Videospiele: Körting macht’s möglich

Geschrieben am 27.02.2024 von

Ältere Leser und Leserinnen unseres Blogs kennen noch die großen Versandhäuser. Sie boten auch Radios, Fernseher und Heimcomputer an. Die Firmen griffen oft auf Hausmarken zurück, man denke etwa an die Privileg-Produkte von Quelle. Der Konkurrent Neckermann verschickte Unterhaltungselektronik des Herstellers Körting; er saß im oberbayerischen Grassau. In den 1970er-Jahren fertigte Körting ebenso Spielkonsolen. Vor…

Weiterlesen

Keine Angst vor dem Brontobyte

Geschrieben am 20.02.2024 von

Die Messgrößen der Welt legt das Internationale Büro für Maß und Gewicht in Frankreich fest. Es kümmert sich auch um Computerspeicher und definiert gelegentlich zusätzliche Einheiten. 2022 führte es dafür die Silben Quetta, Ronna, Ronto und Quekto ein. Zuvor erschienen Yotta und Zetta sowie Zepto und Yokto. Daneben existierten inoffizielle Bezeichnungen wie Brontobyte und Hellabyte….

Weiterlesen

Smaky aus der Schweiz

Geschrieben am 16.02.2024 von

Bei den Eidgenossen liefen größere Computer wie die von Konrad Zuse gebaute Z4 und die ERMETH in der ETH Zürich. Außerdem entstanden die Logitech-Mäuse. In den 1970er-Jahren schuf der Informatiker Jean-Daniel Nicoud den Acht-Bit-Computer Smaky – das Wort steht für „smart keyboard“. Von 1978 bis 1998 wurden Smaky-Modelle in Belmont bei Lausanne in Serie gefertigt….

Weiterlesen

Hundert Jahre „IBM“

Geschrieben am 13.02.2024 von

1911 fusionierten vier amerikanische Firmen zur Computing-Tabulating-Recording Company. Sie hatten mit Rechnen, Messen oder Teilen zu tun. 1914 übernahm der vierzig Jahre alte Thomas Watson die Geschäftsleitung; sein Büro lag in New York. Am 14. Februar 1924 gab er dem Unternehmens einen neuen Namen. Es hieß nun International Business Machines Corporation, auch bekannt als IBM….

Weiterlesen

Von Heinrich Weizenbaum und Henry Sherwood

Geschrieben am 06.02.2024 von

2023 war das Joseph-Weizenbaum-Jahr, denn der KI-Pionier und Computerkritiker wurde 1923 in Berlin geboren. Sein Bruder Heinrich kam im November 1921 am gleichen Ort zur Welt; er befasste sich ebenfalls mit der Informatik. Er nahm den Namen Henry Sherwood an und wurde ein erfolgreicher Unternehmensberater. Daneben sammelte er Informationen zur östlichen Computertechnik für die CIA….

Weiterlesen

Schulcomputer aus Göttingen

Geschrieben am 30.01.2024 von

Den ersten deutschen Lehrcomputer baute 1959 der Informatiker Nikolaus Lehmann in Dresden. Er besaß eine Von-Neumann-Architektur und arbeitete mit Relais. 1967 stellte die Göttinger Phywe AG einen didaktischen Relaisrechner vor. Er basierte auf einem Beitrag für den Wettbewerb „Jugend forscht“. In den 1970er-Jahren schuf die Firma den Schulcomputer PDR 10 mit einem Mikroprozessor von Intel….

Weiterlesen

Ab und zu erscheinen Erfindungen, die höchst einfach aussehen, doch immer funktionieren und sich ohne Ende verkaufen. Beispiele sind der Reißverschluss, die Büroklammer oder der Klebezettel. Ab 2014 eroberte das Selfie die Welt; ihm folgte der Selfie-Stick. Im Prinzip gibt es ihn seit 1925, Patente für die heutige Form wurden erst in den 1980er-Jahren erteilt….

Weiterlesen

Apple, Orwell und der Leviathan

Geschrieben am 23.01.2024 von

Der Geist von Georg Orwell wehte durch das Tampa-Stadion in der gleichnamigen Stadt Floridas. Hier fand am 22. Januar 1984 das Endspiel der amerikanischen Football-Liga statt, der Super Bowl. In der Pause wurde ein Werbespot für den Apple Macintosh ausgestrahlt; er erinnerte ebenfalls an Orwell. Im Folgenden möchten wir einige Details daraus etwas näher betrachten….

Weiterlesen