Tag: Thomas Edison

Auf der Straße des ersten Films

Geschrieben am 20.03.2020 von

Am 22. März 1895 sahen in Paris zweihundert Zuschauer einen Filmstreifen. Er zeigte die Belegschaft der Firma Lumière und Söhne, die in die Mittagspause geht. Gedreht wurde er drei Tage vorher von Louis Lumière. „Das Tor der Lumière-Fabrik in Lyon“ war nicht der erste Film der Welt, doch der erste, der mittels Projektor vorgeführt wurde….

Weiterlesen

Lesestoff für Hacker

Geschrieben am 15.01.2019 von

Ein echter Hacker liest nur die Mails und technische Handbücher. Das änderte sich am 12. Januar 1984.  Damals erschien die erste Nummer der Zeitschrift „2600“ in Middle Island; der Ort liegt östlich von New York. Sie richtete sich an Computerfreaks, die unbeschränkt im Netz surfen wollten, aber auch an sogenannte Phreaks, die gern gratis telefonierten.  …

Weiterlesen

Wie die Bilder laufen lernten

Geschrieben am 08.05.2018 von

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstand die moderne Filmtechnik. Vor allen in den USA und Frankreich befassten sich Forscher mit der Aufzeichnung und Wiedergabe von Bewegungsvorgängen. Der berühmte Erfinder Thomas Edison führte vor 125 Jahren das von seinem Assistenten William Dickson entwickelte Kinetoskop vor. Damit konnte sich ein einzelner Betrachter einen Film anschauen….

Weiterlesen

Als das Kino sprechen lernte

Geschrieben am 06.10.2017 von

Vor 90 Jahren lief in Amerika der Film „Der Jazzsänger“ an. Die Begleitmusik und die Lieder des Hauptdarstellers Al Jolson kamen von Schallplatten, die im Kino abgespielt wurden. Jolson sagte auch einige Sätze. Daraus entstand dann der moderne Tonfilm. Bei der Wiedergabe setzte sich das Lichttonverfahren durch, bei dem der Filmstreifen die akustische Information trägt….

Weiterlesen

Wenn der Computerkäfer landet

Geschrieben am 08.09.2017 von

Im 19. Jahrhundert sprachen amerikanische Elektroingenieure von Bugs, wenn ihre Anlagen nicht funktionieren wollten. Das Wort bezeichnet eigentlich ein Insekt. Am 9. September 1947 wurde ein echter Bug in einem elektrischen System gefunden. Es war eine Motte, die in ein Relais des Großrechners Harvard Mark II geriet. Seitdem sind digitale Insekten aus Computern nicht wegzudenken….

Weiterlesen

Die erste Olivetti

Geschrieben am 04.07.2017 von

Seit kurzem besitzt das HNF eine historische Schreibmaschine aus Italien, die Olivetti M1. Sie war das erste Produkt der gleichnamigen Firma. Der Firmenchef Camillo Olivetti stellte die Maschine 1911 auf der Weltausstellung von Turin vor. Das Werbeplakat mit dem Poeten Dante entwarf der Maler Teodoro Wolf Ferrari. Bis 1920 wurden 6.000 Exemplare der M1 gefertigt….

Weiterlesen

Der Traum vom Fernsehen

Geschrieben am 28.03.2017 von

Vor rund 70 Jahren begann das Fernsehen seinen Siegeszug um die Welt. Aber schon seit Jahrhunderten träumen Menschen von Apparaten, die entfernte Ereignisse, Objekte und Personen nahe bringen. 1881 übertrugen Erfinder zum ersten Mal Bilder mit elektrischem Strom. Einige ihrer Geräte blieben in Museen erhalten. Im Folgenden haben wir die schönsten Visionen der Television gesammelt….

Weiterlesen

Es lebt! – seit 200 Jahren

Geschrieben am 16.06.2016 von

Der künstliche Mensch des Victor Frankenstein zählt zu den bekanntesten Figuren in Literatur und Film. Erdacht wurde er von der jungen englischen Schriftstellerin Mary Shelley am Morgen des 16. Juni 1816. Ihr Roman „Frankenstein“ erschien 1818. Am 200. Geburtstag möchten wir Mary Shelleys Geschöpf vom Grusel befreien und den Bezug zur Informatik und Robotik zeigen….

Weiterlesen

Wir nutzen Cookies ausschließlich für Statistikzwecke und zum notwendigen Betrieb der Seite. Wir verwenden Matomo und anonymisieren die IP-Adresse. Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie dies akzeptieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.